Schlagwort-Archive: Librarian in Residence

Ausschreibung „Librarian in Residence“ 2016: Bibliotheksangebote für Flüchtlinge

Im Rahmen des Programmes „Librarian in Residence“ vergeben das Goethe-Institut New York und Bibliothek & Information International (BII) ein Stipendium an eine deutsche Expertin oder einen Experten für einen dreiwöchigen Fachaufenthalt in den USA. In diesem Jahr soll es im Rahmen der Residenz um Bibliotheksangebote für Flüchtlinge gehen.

Ziel des Programmes ist es, einen Einblick in innovative Projekte in den USA zu erhalten, Informationen und Erfahrungen auszutauschen und von gelungenen Beispielen zu lernen.
Weitere Informationen zu diesem Residenzprogramm finden Sie auf den Seiten des Goethe-Instituts New York.

Bewerbungsschluss ist der 10. Juni 2016.

Ausschreibung „Librarian in Residence“ 2015: Digitalisierung von kulturellem Erbe

Im Rahmen des Programms „Librarian in Residence“ vergeben das Goethe-Institut New York und Bibliothek & Information International (BII) ein Stipendium an eine deutsche Fachkollegin oder einen Fachkollegen für einen dreiwöchigen Fachaufenthalt in den USA. Das Thema der Residency 2015 ist „Digitalisierung von kulturellem Erbe“.

Ziel des Programms ist es, deutschen Experten Gelegenheit zum Fachaustausch mit amerikanischen Partnern und Einblick in umfassende und innovative Projekte in den USA zu geben. Darüber hinaus sollen gesellschafts- und kulturpolitische und urheberrechtliche Aspekte sowie technologische Standards, aber auch die Herausforderungen und Chancen internationaler Zusammenarbeit und ggf. Finanzierungsmodelle von Digitalisierungsprojekten untersucht und diskutiert werden.
Weitere Informationen finden Sie auf
https://www.goethe.de/ins/us/de/sta/ney/uun/res.html
Bewerbungsschluss ist am 6. Mai 2015.

Librarian in Residence 2014: ab sofort Bewerbung möglich

Das Thema des Fachaufenthaltes in den USA ist in diesem Jahr: „Lobbying für E-Books in Öffentlichen Bibliotheken“

Das Programm ‚Librarian in Residence‘ wird seit 2008 vom Goethe-Institut New York und Bibliothek & Information International (BII), der für den internationalen Fachaustausch zuständigen Kommission von Bibliothek & Information Deutschland (BID), ausgeschrieben.

Während eines bis zu vierwöchigen Fachaufenthalts soll eine deutsche Kollegin/ein deutscher Kollege im Austausch mit US-BibliothekarInnen, Akteuren des Bibliothekverbandes sowie möglichst auch mit VertreterInnen von Verlagen die amerikanischen Erfahrungen eruieren und für das deutsche Publikum aufarbeiten. Außerdem sollen eventuelle Unterschiede zu den europäischen Positionen in diesem Kontext aufgezeigt werden.

Ziel ist es, das deutsche Fachpublikum für das Problemfeld der E-Books in Öffentlichen Bibliotheken zu sensibilisieren und Anregungen für die eigene Lobbyarbeit zu gewinnen.
Die/der Stipendiat/in wird während des Aufenthalts über Eindrücke und Erfahrungen im „Librarian in Residence“-Blog berichten.

Weitere Informationen und der Link zum Bewerbungsformular sind auf der Webseite des Goethe-Instituts New York zu finden: http://www.goethe.de/ins/us/ney/bib/sbi/lib/deindex.htm

Der Bewerbungsschluss ist verlängert bis zum 31. März 2014.